DCA Europe

Allgemeines Aus- und Weiterbildung

03_P1000918_klein
02_mitte1_klein zugeschnitten
01_mitte3_klein zugeschnitten
Empfehlen – Weiterbilden – Vernetzen

Aus- und Weiterbildung

Die Aus- und Weiterbildung in der HDD-Technik bildet seit Gründung des Verbandes einen elementaren Baustein im Leistungsangebot des DCA.

Der Baustein setzt sich zusammen aus:

  • Grundlagenschulungen und Weiterbildungsmaßnahmen für Ihr Personal am Gerät
  • der Möglichkeit zur Mitarbeit für Ihr leitendes Personal in DCA-Arbeitskreisen, in Workshops, auf Tagungen und in Mitgliederforen
  • der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses an Hochschulen, Fachhochschulen und sonstigen Institutionen für Ihre angehenden Nachwuchskräfte.

Ziel der Aus- und Weiterbildung Ihrer Mitarbeiter ist es, durch eine stetige Steigerung der Qualität in der Ausführung die Akzeptanz dieses umweltfreundlichen Bauverfahrens bei Auftraggebern und Planern stetig zu erhöhen.

Die professionelle Planung einer HDD-Maßnahme und eine hohe Qualität in der Ausführung bilden die Grundlage für ein erfolgreiches Projekt. Dies gilt gleichermaßen für Auftragnehmer wie für Auftraggeber und Planer.

Im Anschluss erhalten Sie einen kurzen Überblick zu den einzelnen Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen des Verbandes.

Bereits Mitte der 90er Jahre fanden an der Bohrmeisterschule Celle durch den DCA erste Kurse zur Ausbildung zum Bohrmeister (HDD) und zum Schichtführer statt. Im Oktober 2003 startete dann nach erfolgreicher Implementierung des DVGW Arbeitsblattes GW321 „Steuerbare horizontale Spülbohrverfahren für Gas- und Wasserrohrleitungen – Anforderungen, Gütesicherung und Prüfung“, die Ausbildung

  • zum Geräteführer,
  • zum Bauleiter und
  • zur Fachaufsicht jeweils für die Gruppen > 40 t bzw. < 40 t Zugkraft.

Die im Arbeitsblatt GW 329 (Lehr- und Prüfplan) dokumentierten Kursinhalte, Referenten und Abschlussprüfungen in den einzelnen Kursen wurden hierbei maßgeblich durch den DCA festgelegt, gestellt bzw. begleitet. Die Kurse finden bis heute in Zusammenarbeit mit dem DVGW und dem Berufsförderungswerk des Rohrleitungsbauverbandes (brbv) an der Bohrmeisterschule Celle statt. Neben den Grundlagenschulungen finden u.a. auch Kurse zur Fachkraft Spülungstechnik statt. DCA-Mitglieder bezahlen reduzierte Beiträge.

Weitere Informationen unter Seminare und Kurse

Die Aus- und Weiterbildung des Personals gemäß GW 329 ist hierbei kein Selbstzweck. Sie bildet in Deutschland eine der Bedingungen für die Zertifizierung von Fachunternehmen gemäß DVGW Arbeitsblatt GW 301, Gruppe GN2. Ohne Fachaufsicht im Unternehmen keine Zertifizierung!

In Puncto Zertifizierung arbeitet der DCA schon seit langem mit der akkreditierten Zertifizierungsstelle des DVGW, der DVWG Cert GmbH, zusammen. Die DWVG Cert GmbH ist zudem Außerordentliches Mitglied im DCA. Das dortige Expertenteam, das u.a. für die Durchführung der Fachgespräche im Rahmen der Zertifizierung zuständig ist, wird seit Kurzem vom ehemaligen Präsidenten des DCA und aktuellen Vorstandsmitglied Dipl.-Ing. (FH) Marc Schnau unterstützt. Der DCA ist somit neben der fachlichen Leitung der Ausbildungskurse auch im Bereich Zertifizierung an vorderster Front aktiv.  Die jährlichen Weiterbildungsmaßnahmen gemäß GW 329 finden traditionsgemäß Anfang Dezember im Schlosshotel Kassel statt.

Neben den Kooperationen mit unseren Partnern im Bereich Aus- und Weiterbildung bestehen regelmäßige Möglichkeiten zum internationalen fachlichen Austausch für Ihr leitendes Personal in Arbeitskreisen, auf Tagungen (u.a. Oldenburger Rohrleitungsforum), in Workshops und auf Mitgliederforen. Der DCA bietet hier ein vielschichtiges Betätigungsfeld zu aktuellen und interessanten Themen der HDD-Technik (u.a. Baugrund und HDD, Umhüllungen, Entsorgung von Bohrspülung und vieles mehr…)

2018 wurde speziell für Mitglieder das sogenannte DCA-Mitgliederforum HDD-Technik konzipiert, das als verbandsinterne Plattform zum Erfahrungsaustausch zwischen den Mitgliedern eingerichtet wurde.

Weitere Informationen erhalten Sie hier

Weiterhin ist der Verband auch an der Förderung Ihrer angehenden Nachwuchskräfte (wissenschaftlicher Nachwuchs in der HDD-Industrie) interessiert. Hierzu wurde bereits im Jahre 2000 für Bachelor- und Masterarbeiten an Universitäten und Fachhochschulen der DCA-Förderpreis eingerichtet. Der Themenkreis bezieht sich auf „praktische und visionäre Entwicklung der gesteuerten Horizontalbohrtechnik und der damit verbundenen Technologien“. Der Förderpreis wird jährlich mit 5.000,00 € ausgelobt.

Weitere Informationen zum Förderpreis erhalten Sie hier

Last but not least bietet der DCA seinen ausländischen Mitgliedern auf praktisch sämtlichen Verbandsveranstaltungen (Jahrestagungen, Workshops, Mitgliederversammlungen, Mitgliederforen etc.) durch die Einrichtung sprachlich getrennter Gruppen (Deutsch/Englisch) bzw. die Vorhaltung einer qualitativ hochwertigen und HDD-erfahrenen Simultanübersetzung, die Möglichkeit, sich jederzeit aktiv am Erfahrungsaustauch zu beteiligen.

Darüber hinaus arbeitet der Verband stetig an der Einführung von internationalen Grundlagenschulungen und Weiterbildungsmaßnahmen in der HDD-Technik. In den Niederlanden finden bei Deltares – außerordentliches Mitglied im DCA – seit Jahren erfolgreich Ausbildungsveranstaltungen zum Geräteführer statt. Weitere Schritte sollen demnächst in anderen europäischen Ländern folgen.

Weitere Informationen dazu unter Seminare und Kurse